Die wichtigsten Führerscheinklassen

Auto und Anhänger

Auto
Klasse B:
Die Führerscheinklasse fürs Auto. Der normale Autoführerschein für Fahrzeuge bis 3.500 kg und maximal acht Sitzplätzen.

Klasse BE:
Für Züge aus Fahrzeugen und Anhängern, dessen zulässige Gesamtmasse 750 kg überschreitet.

Motorrad

Motorrad
Klasse A1:
Krafträder mit mehr als als 50 cm³ jedoch maximal 125 cm³, welche eine Maximale Leistung von 11 kW nicht überschreiten dürfen.

Eingeschlossene Klassen: AM

Klasse A2:
Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einer Motorleistung von nicht mehr als 35 kW; Verhältnis Leistung/Leermasse max. 0,2 kW/kg.

Eingeschlossene Klassen: AM, A1

Klasse A:
Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von mehr als 50 ccm und einer bbH von mehr als 45 km/h.
Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit einer Leistung von mehr als 15 kW.

Eingeschlossene Klassen: AM, A1, A2

Mofa und Roller

Mofa:
Maximal 25 km/h bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit, einsitzig, Elektro- oder Verbrennungsmotor bis 50 ccm Hubraum.

Klasse M:
Zweirädrige Kleinkrafträder - umgangssprachlich Roller genannt - (Krafträder mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und einer elektrischen Antriebsmaschine oder einem Verbrennungsmotor von nicht mehr als 50 cm³) und Fahrräder mit Hilfsmotor.

Landwirtschaftliche Fahrzeuge

Trecker
Klasse L:
Zugmaschinen, für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke, mit einer bauartbestimmten Höchstgeschwindigkeit von 32 km/h und Kombinationen mit Anhängern, wenn sie mit einer Geschwindigkeit von max. 25 km/h geführt werden. Weiterhin selbstfahrende Arbeitsmaschinen, Stapler und andere Flurförderzeuge jeweils mit einer bauartbestimmten Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h und Kombinationen mit Anhängern.

Klasse T:
Zugmaschinen mit einer bauartbestimmten Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h und selbstfahrende Arbeitsmaschinen mit einer bauartbestimmten Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h, die jeweils für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt und eingesetzt werden (jeweils auch mit Anhängern).

LKW

Klasse C1:
Kraftfahrzeuge von 3500 kg bis 7500 kg. Die sogenannten Kleinlaster.

Klasse C1E:
Kraftfahrzeuge von 3500 kg bis 7500 kg mit Anhänger, dessen zulässige Gesamtmasse 750 kg überschreitet.

Klasse C:
Kraftfahrzeuge ab 3500 kg und maximal acht Sitzplätzen. Ein Anhänger mit 750 kg zulässige Gesamtmasse darf mitgeführt werden.

Klasse CE:
Alle möglichen Lastzüge mit Anhänger und Sattelzüge.